Skip to content

Das Obercrinitzer Siegel

In Obercrinitz bringt man schon über vier Jahrhunderte lang das altsorbische Wort krinica (Quellbach) mit dem mundartlichen Krinitz, dem Fichtenkreuzschnabel, in Beziehung. Der Vogel wird Ortswahrzeichen im Siegelbild. Auf einer Petschaft aus dem 18. Jahrhundet entsamt der Vogel Fichtenzapfen. Im Stadtarchiv Zwickau befindet sich ein prächtiges Oblatensiegel von Obercrinitz mit der Jahreszahl 1562, ein Glanzstück der Volkskunst. Im Dingstuhl zu Lauterhofen (Gerichtsbarkeit) wurde dieser Wappenvogel damals gestattet.

Kontakt

Gemeinde Crinitzberg
Auerbacher Str. 51
08147 Crinitzberg

Telefon: 037462 / 32 92
Fax: 037462 / 28 161
Email schreiben