Skip to content

Gestern und Heute

Bereits Mitte des vergangenen Jahrhunderts zog es die ersten "Sommerfrischler" in das Erzgebirge. Die Gemeinden Obercrinitz, Lauterhofen und Bärenwalde waren beliebte Fremdenverkehrsorte, nicht nur im Sommer. Zu jeder Jahreszeit kamen Gäste, oft über Jahre. Doch nicht nur die reizvolle Landschaft, auch die zahlreichen Bau- und Kulturdenkmale und das rege Kulturleben, verbunden mit klangvollen Namen von Chören und Gesangsgruppen waren für die Gäste aus nah und fern Anlaufpunkte. Auch die sprichwörtliche sächsische Gemütlichkeit trug viel dazu bei, daß diese Gemeinden zur wahren Fremdenverkehrsregion wurden.

WegweiserWaldspaziergang

Gemeinsam mit dem Anstieg des Fremdenverkehrs wuchs auch die Wirtschaftskraft der Gemeinden.

Die vergangenen Jahrzehnte sind aber auch hier nicht spurlos vorübergegangen. Seit den Jahren der "Wende" hat sich in der 1994 neugebildeten Gemeinde Crinitzberg viel getan, um die Infrastruktur, nicht nur in der Gemeinde, sondern auch in der gesamten Region zu entwickeln.

Ihr Bürgermeister
Steffen Pachan

(Für die Ortsteile Obercrinitz/Lauterhofen bzw. Bärenwalde sind die jeweiligen umfangreichen Ortschroniken auch als Buch erhältlich. Sie liegen in der Gemeindeverwaltung zum Preis von 15 EURO bzw. 16,50 EURO zum Erwerb bereit.)